Das Beratungsteam des KJT Frankfurt

Im Durchschnitt arbeiten bei uns 40 Beraterinnen und Berater. Über 100 passive Mitglieder fördern den Verein finanziell durch ihre Beiträge. Eine Altersbegrenzung bezüglich der Möglichkeit zur aktiven Mitarbeit besteht nicht. Es wird von Fall zu Fall entschieden, ob eine Bewerberin bzw. Bewerber zur Mitarbeit geeignet ist oder nicht. Ein großer Teil der MitarbeiterInnen sind Studierende oder Absolventen aus den Fachbereichen Psychologie, Pädagogik, Sozialpädagogik und Sozialwissenschaften.

 

Erweiterte Beratungszeiten

Das KJT-Frankfurt bietet erweiterte Beratungszeiten. Neben den festen Zeiten (Mo-Sa 14:00 - 20:00 Uhr) werden in der Regel von Montag - Sonntag, 11:00 - 23:00 Uhr mehrere Schichten besetzt.

 

Das Pensum

Die aktiven Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben sich verpflichtet, jährlich mindestens 25 Telefonschichten zu übernehmen, wobei die Übernahme von einer Schicht pro Woche erwünscht ist. Hinzu kommt die regelmäßige Teilnahme an den 14-tägig stattfindenden Supervisionen. Auch die verschiedenen Weiterbildungsveranstaltungen sollten besucht werden, ebenso die einmal monatlich stattfindende Mitgliederversammlung. Die aktiven Mitglieder des Sorgentelefons leisten ihre Arbeit ehrenamtlich.

 

Keine Hierarchie

Da alle Mitglieder, ohne Ausnahme, auf freiwilliger, ehrenamtlicher Basis arbeiten, kann kein Autoritätsgefälle entstehen. Daraus folgt, dass interne Belange durch Diskussion, Absprache und Konsensbildung geregelt werden. Diese demokratisch gleichberechtigte Art des Miteinander-Umgehens erfordert von allen Beteiligten eine große Diskussionsbereitschaft, Kreativität und Kooperationsbereitschaft.

 

Regelmäßige Supervision und Fortbildung

Hohe Anforderungen werden an die Belastbarkeit der Mitarbeiter gestellt. Sie werden mit Sachverhalten konfrontiert, die sie stark erschüttern, oder die Anruferin/der Anrufer berichtet von einem Problem, mit dem die/die Mitarbeiterin/Mitarbeiter selbst noch nicht fertig geworden ist. In solchen Situationen profitieren die Mitglieder des Beratungsteams von der Supervisionsgruppe und Mitgliederversammlung, sowie von der positiven Atmosphäre des Vereinslebens. Regelmäßig stattfindende Fortbildungen, sichern zudem fortwährend die Beratungskompetenz aller aktiven Mitglieder.