Ausbildung für unsere Beraterinnen und Berater

Alle aktiven Mitglieder leisten ihre Arbeit ehrenamtlich. Damit für eine ausreichende Belegung des Telefons gesorgt ist, werden in regelmäßigen Abständen neue Ausbildungen mit Interessenten durchgeführt. Dies geschieht ca. alle 2 Jahre.

 

Fachliche und methodische Kenntnisse

Die Professionalisierung unserer Telefonarbeit war ein weiteres wichtiges Anliegen der Gründergeneration.
Es wurde daher ein Ausbildungskonzept entwickelt, das sich bis heute auf den Grundlagen der klientenzentrierten Gesprächsführung (Carl R. Rogers), der Entwicklungspsychologie, der psychoanalytischen Theorie, sowie neuerer sozialpsychologischer Fragestellungen bezieht.

 

Beliebtes Diplom- und Promotionsthema

Die Telefonberatung von Kindern- und Jugendlichen befand sich zur Zeit der Gründung sozusagen noch in den Kinderschuhen, und es musste viel Pionierarbeit geleistet werden, um ein solches Konzept zusammenzustellen. Das Ausbildungskonzept wird ständig auf den neuesten wissenschaftlichen Stand gebracht. Aus diesem Grund ist es auch nur zu verständlich, dass zahlreiche Diplom- und auch eine Promotionsarbeit über unsere Institution erschienen sind.

Unsere Ausbildungsrichtlinien entsprechen den Vorgaben der Nummer gegen Kummer e.V.